Bernd Müller

Ortsteilbürgermeister Aga Mitglied des Geraer Stadtrates


 
...für Gera und den Ortsteil Aga
mit den Orten Kleinaga, Großaga, Seligenstädt, Reichenbach und Lessen
image
VITA
persönliche Angaben
image
Interview
Und plötzlich war ich Bürgermeister
image
Dafür stehe ich
bodenständig für unsere Heimat
Salient
image
Engagements
Funktionen + Vereine
image
Ihre Meinung
ist mir wichtig

In der Februarsitzung gab es Informationen zu den Bauvorhaben Brücke in Kleinaga und Reichenbach sowie Teich in der Forststraße Großaga. Dazu begrüßte der Ortsteilbürgermeister Herrn Schmidt vom FD Tiefbau.
Nach kurzer Einleitung macht Herr Schmidt technische Ausführungen zu den einzelnen Vorhaben.

Zu den Ausführungsfristen teilt er mit, dass am Teich in Großaga seit der 7. KW der Uferbereich bereits bearbeitet wird, es wird der Schlamm abgezogen und am Teich seitlich gelagert. Nunmehr verbleibt dieser ca. 4 – 6 Wochen liegen bis dieser transportabel und deponierbar ist. Eine Beseitigung von Sedimenten im weiteren Ablauf entlang Forststraße erfolgt per Hand parallel zum Zeitpunkt des Abtransportes der Massen aus dem Teich. Der Bauzeitraum für die Brücke in Reichenbach ist von Ende Februar bis Ende Mai und in Kleinaga von Mitte März bis Ende Juni geplant.
Zur Thematik der notwendigen Umleitung gibt es zahlreiche Anfragen und Hinweise. Problematisch wird in Kleinaga der Begegnungsverkehr entlang des Hainteiches gesehen und in Reichenbach der katastrophale Zustand der Straße in Richtung Rusitz als einzige Umleitung.
Herr Schmidt merkt an, dass an beiden Brückenbaustellen für die Fußgänger eine Behelfsbrücke eingerichtet wird, die Breite reicht auch für Kinderwagen und Rollstühle.
Anmerkung: Im Nachgang gab es ein Gespräch im FD Tiefbau. Im Ergebnis hier kurz die Festlegungen:
Der LKW - Verkehr wird in der Reichenbacher Straße vom Abzweig Str. der Freundschaft bis Abzweig Schulstraße komplett herausgenommen. Es fahren lediglich die Schulbusse, heißt früh einer und am Nachmittag zwei. Der Buswendepunkt Haltestelle Kleinaga wird verlegt auf den Platz in der Lessener Straße (Übungs-u. Festplatz Feuerwehrverein). An dieser Stelle gilt mein Dank den Verantwortlichen von Stadtverwaltung, GVB, der Naumburger Bauunion (AN Brückenbau) sowie der FW und dem Feuerwehrverein für das Zielführende Miteinander!
In Reichenbach bedarf es noch einer Abstimmung zwischen dem Bauhof der Stadt Gera und dem Baubetrieb (STRABAG) zur Instandsetzung der Umleitungsstrecke sowie der Herstellung von Ausweichbuchten.
Im Anschluss wurde die Vorlage DS-Nr. 86/2016 - Brand- und Katastrophenschutzbedarfsplan für die Otto-Dix-Stadt Gera 2017 – 2021 behandelt.
Herr Müller erläutert das Ergebnis einer Abstimmung aller Fraktionen zur Behandlung der Vorlage, insbesondere den Inhalt der Austauschseite. Herr Ullrich merkt an, das für ihn der gesamte Vorgang von Behandeln, Zurückziehen und nun doch aber Beschlussfassung mit geänderter Laufzeit völlig unverständlich ist und er deshalb sich enthalten wird.
Weiteren Diskussionsbedarf gab es nicht. Herr Müller stellte die Vorlage zur Abstimmung, mit Mehrheit wurde diese beschlossen.
Dann gab der Ortsteilbürgermeister Antworten aus der letzten Sitzung. Zu den Hinweisen „Kanal in Lessen“ wird ein Vorort Termin mit dem FD Tiefbau unter Einbeziehung von Anliegern (Erfahrungen aus den letzten Jahren) vereinbart. Zum aktuellen Stand zu den geplanten Windenergieanlagen in Großaga teilt Herr Müller mit, dass 265 Einwände eingegangen sind, diese wurden dem Antragsteller zur Verfügung gestellt. Überprüft werden derzeit die Koordinaten und nachgearbeitet wird die Prüfung bezüglich „Lärm“. Mit einem Ergebnis ist nicht vor Ende April zu rechnen, so die Auskunft der UIB.
Zur Anfrage von Herrn Riedel zur „Einmündung Seligenstädter Straße“ merkt Herr Müller an, dass dies im Rahmen der nächsten Begehung beantwortet wird.
Vom 17.03.2017 bis 20.03.2017 werden wieder kostenfreie Grünschnittcontainer an den bekannten Standorten zur Entsorgung aufgestellt.
Für die Märzsitzung erinnert Herr Müller an die Zuarbeiten zum Fragenkatalog „Themen rund ums Grün“, hier insbesondere von Herrn Ullrich und Herrn Lindner. Auch die Bürger werden gebeten, ihre Fragen/Anliegen mitzuteilen. Gesammelt wird alles zu den Themen: Forstbewirtschaftung, Grünschnitt, Straßenbegleitgrün und den Anliegerpflichten, Wald-und Wanderwege usw.
Im Rahmen der Bürgeranfragen bemängelt Herr Krammer die Absicherung der Baustelle in der Zeitzer Straße (Stützmauer). Der Gehweg ist völlig verschlammt. Er stellt die Frage, ob die Möglichkeit besteht, dass er als Grundstückseigentümer den Gehweg selbst instand setzen kann. Herr Müller erklärt, dass grundsätzlich dazu die Möglichkeit besteht. Er wird die Anfrage an die Verwaltung weiterleiten und Herr Krammer erhält eine Rückinformation.
Herr Lange bemängelt den Zustand der Seligenstädter Straße von der ehemaligen Grundschule bis Ortsende Seligenstädt, diese ist mit dem PKW nicht mehr befahrbar ohne Schäden am Auto davonzutragen. Ebenso mahnt er die Bankettinstandsetzung entlang der OV-Straße Seligenstädt/Reichenbach an, dies wurde bereits für das vergangene Jahr zugesichert. Frau Dierig macht darauf aufmerksam, dass der Straßengraben in der Reichenbacher Straße entlang der Haltestelle Strandbad (aus Richtung Reichenbach) dringend beräumt werden muss, da bei Starkregen die gegenüberliegenden Häuser überschwemmt werden. Herr Krammer weist darauf hin, das dringendst Kontrollen durchgeführt werden müssen bezüglich Falschparken. Dies betrifft den Bereich Kreuzung Zeitzer Straße/Forststraße (keine Einsicht in Forststraße) sowie der Bereich in der Schulstraße (gegenüber Friedhof/Pfarrhaus). Die Fahrzeuge werden so abgestellt, dass zum einen Behinderungen auftreten und auch schon Ausfahrten zugestellt waren.
Hier wäre ein einseitiges Parkverbot angebracht. Der Ortsteilrat wird mit der Verwaltung prüfen, ob in der Schulstraße ein einseitiges Parkverbot entlang der Friedhofsmauer möglich ist, um eine Entschärfung der Verkehrssituation herbei zu führen.

Bernd Müller, Ortsteilbürgermeister

0174 – 3477085

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Adresse

An der Froschweide 2A
An der Froschweide 2A
Gera - Kleinaga
Gera - Kleinaga
07554
07554