Bernd Müller

Ortsteilbürgermeister Aga Mitglied des Geraer Stadtrates


 
...für Gera und den Ortsteil Aga
mit den Orten Kleinaga, Großaga, Seligenstädt, Reichenbach und Lessen
image
VITA
persönliche Angaben
image
Interview
Und plötzlich war ich Bürgermeister
image
Dafür stehe ich
bodenständig für unsere Heimat
Salient
image
Engagements
Funktionen + Vereine
image
Ihre Meinung
ist mir wichtig

In der letzten Sitzung des Ortsteilrates am 06.05.15 musste zur Vorlage „1. Ergänzung – Gemeinsamen Nahverkehrsplan der Stadt Gera und des Landkreis Greiz; hier Teilfortschreibung 2015 – 2018 für das Stadtgebiet Gera" beraten und beschlossen werden. In der Vorlage ist die Schulschließung der GS Aga bereits als Veränderung in die Fortschreibung des Nahverkehrsplans aufgenommen. So soll mit der Bereitstellung von zusätzlichen Beförderungskapazitäten für den Schülerverkehr zu den entsprechenden Zeiten reagiert werden. Für die Linie 28 (Berufsakademie – Großaga) besteht ein 60-Minuten-Takt, d.h. pro Stunde eine Fahrt in jede Richtung. Die zusätzliche Fahrt um 07:05 Uhr bleibt erhalten. Die Vorlage wird einstimmig abgelehnt, weil der Ortsteilrat gegen die Schließung der GS Aga ist und kann mit der in der Vorlage DS-Nr. 124/2013 1. Ergänzung bereits vollzogenen Änderungen in der Schülerbeförderung sich nicht einverstanden erklären. Anschließend wird das Spielplatzentwicklungskonzept 2030 durch Herrn Mittenzwey, FDL Stadtgrün, kurz vorgestellt. Für Aga gibt es zwei Bestandteile, Kleinaga – im WG Schleifenacker, die Nutzung soll auslaufen und eine Grünfläche entstehen. Großaga – Forststraße, dieser Standort soll dauerhaft erhalten bleiben und die nicht mehr funktionsfähigen Ausstattungselemente ausgetaucht bzw. ersetzt werden. Neu soll in Kleinaga ein Spielplatz in der Nähe der GS Aga entstehen. Die anwesenden Bürger sind der Auffassung, dass die Idee einen neuen Spielplatz in Kleinaga zu schaffen, begrüßenswert ist, aber auf Grund der finanziellen Situation der Stadt, dies sehr unwahrscheinlich ist. Sie sind der Meinung, dass die vorhandenen Anlagen ausreichend sind. Beim Spielplatz in Kleinaga sollte geprüft werden, ob und mit welchen gestalterischen Mittel die Verbesserung der Situation, Gefahr der Überflutung, geschaffen werden kann. Die Bürger erklären, dass die Bereitschaft besteht, bei Bedarf auch bürgerschaftliche Unterstützung zu leisten. Herr Mittenzwey bedankt sich bei den Bürgern für deren Angebot und Unterstützung. Im Anschluss gibt Herr Müller folgende Informationen: Zum Feuerlöschteich Kleinaga erläutert er nochmals das Prozedere. Nach der Vollfüllung des Teiches ist der Wasserstand gesunken und hat sich bei einer Höhe von ca. 1,08 m eingepegelt. Die ursprüngliche Planung des Ing.-Büros sah eine Wasserstandshöhe von 1,05 m und einem Freibord von 0,5 m vor. Bei dieser Füllhöhe werden 100 m³ Wasser bereitgestellt. Damit sind die Auflagen erfüllt worden. Herr Herling von der FW Gera-Aga erklärt, dass dieser Feuerlöschteich nach der Erneuerung der TW-Leitung nicht mehr für die Bereitstellung von Löschwasser benötigt wird. Die Ablagerung der Reifen am Ortsausgang von Reichbach soll bis Ende der Woche beräumt werden, die Gefahrenbeseitigung am „Herrenteich" ist erfolgt. Die Gefahren am Objekt „Hofdomäne Großaga" (ehemaliges Rittergut in Großaga) wurden besichtigt und befinden sich in der Überwachung durch den Fachdienst Bauvorhaben.
Bernd Müller, Ortsteilbürgermeister

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

0174 – 3477085

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Adresse

An der Froschweide 2A
An der Froschweide 2A
Gera - Kleinaga
Gera - Kleinaga
07554
07554