Bernd Müller

Ortsteilbürgermeister Aga Mitglied des Geraer Stadtrates


 
...für Gera und den Ortsteil Aga
mit den Orten Kleinaga, Großaga, Seligenstädt, Reichenbach und Lessen
image
VITA
persönliche Angaben
image
Interview
Und plötzlich war ich Bürgermeister
image
Dafür stehe ich
bodenständig für unsere Heimat
Salient
image
Engagements
Funktionen + Vereine
image
Ihre Meinung
ist mir wichtig

In der letzten Sitzung des Ortsteilrates am 16.03.16 stand lediglich die Niederschrift der letzten Sitzung zur Abstimmung. Daher gab es lediglich den TOP Informationen des OTBM und die Bürgeranfragen.


In Auswertung der letzten Arbeitsberatung des Fachdienstes Stadtrat mit den Ortsteilbürgermeistern informierte Herr Müller über die Zeitschiene zur Verabschiedung des Haushalts der Stadt für 2016 und die Verteilung der Ortspauschale, wozu er nochmals Erläuterungen hinsichtlich des Verfahrens und der Verwendung gibt.
Die Umsetzung der Bäume in der E.-Thälmann-Siedlung soll am 23.03.16 erfolgen.
Weiterhin teilt Herr Müller mit, dass die Ausbesserung von Straßenschäden im April und Mai erfolgen soll und die Straßenschäden im Wohngebiet Schleifenacker nochmals durch den Bauhof aufgenommen werden, danach wird gemeinsam an einer Lösung gearbeitet.
Zum Containerstandort in Reichenbach wird auf die Zuständigkeit des Entsorgers hingewiesen, die Fläche selbst ist befestigt. Die Zuwegung ist zerfahren da kein Unterbau vorhanden ist. Die Möglichkeiten der Stadtverwaltung sind jedoch auch hier begrenzt. Es sollte geprüft werden, ob mit Bürgerengagement eine Lösung möglich ist.
Die nächste Ortsteilbefahrung der Oberbürgermeisterin in den Nördlichen Ortsteilen findet am 02.06.2016 statt, dabei wird sie auch nach Aga kommen. Im Ergebnis einer Beratung der Ortsteilbürgermeister wird die vollständige Umsetzung des Konzeptes zur Grünpflege in den Ortsteilen gefordert, was letztlich eine Personalaufstockung erfordert.
Zum Löschteich in Kleinaga hat am 16.03.16 erneut eine Besprechung der zuständigen Behörden stattgefunden. Im Ergebnis dessen soll der Ansaugstutzen neu abgedichtet werden, da hier die Ursache des Wasserverlustes gesehen wird. Zum Antrag der Bundeswehr zum Bau einer neuen Schießanlage (OTZ-Artikel vom 20.02.2016) erklärt Herr Müller, dass der Stadtverwaltung Gera noch keine neuen Unterlagen zur Schießanlage im Zeitzer Forst vorliegen.
Bürger aus Reichenbach, Großaga und Lessen mahnen die Beschaffung von Anschlagtafeln an, da die bisherigen Einrichtungen defekt sind und keinen Schutz von Wettereinflüssen bieten. Es wird zugesagt nach Lösungen zu suchen.
Herr Lindner macht aufmerksam, dass ein Teil der Mauer an dem alten Gut in Großaga eingestürzt ist, Gott sei Dank nach innen und nicht auf die Straße.
Herr Krause weist darauf hin, dass der Gehweg in der Seligenstädter Straße im Bereich des ehemaligen Schulgartens und der Straßenrand verschlammt sind und einer Säuberung und Befestigung bedürfen.
Durch Herrn Lindner wird festgestellt, dass auf die Frage, was es mit der roten Markierung an Bäumen in der Lessener Str. auf sich hat, noch keine Antwort vorliegt.
Herr Cöster bemängelt, dass es auf dem asphaltierten Gehweg in der Reichenbacher Str. am Weidengelände Pfützen gibt und bemängelt, dass in diesem Bereich auch große Pfützen am Straßenrand sind. Außerdem fragt er was mit dem verdorrten Baum im Lindenweg wird, da dieser eine Gefahr darstelle. Dazu erklärt Herr Lindner, dass der Eigentümer kurzfristig beabsichtigt, den Lindenweg zu durchforsten. Weiterhin informiert Herr Lindner, dass im Garagenhof in der R.-Luxemburg-Str., der der Stadt gehört, schon seit längerer Zeit ein PKW Trabant ohne Kennzeichen steht.
Bernd Müller, Ortsteilbürgermeister

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

0174 – 3477085

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Adresse

An der Froschweide 2A
An der Froschweide 2A
Gera - Kleinaga
Gera - Kleinaga
07554
07554