Bernd Müller

Ortsteilbürgermeister Aga Mitglied des Geraer Stadtrates


 
...für Gera und den Ortsteil Aga
mit den Orten Kleinaga, Großaga, Seligenstädt, Reichenbach und Lessen
image
VITA
persönliche Angaben
image
Interview
Und plötzlich war ich Bürgermeister
image
Dafür stehe ich
bodenständig für unsere Heimat
Salient
image
Engagements
Funktionen + Vereine
image
Ihre Meinung
ist mir wichtig

Als Ortsbürgermeister und CDU-Kreisvorsitzender begrüße ich die Kandidatur von Dr. Viola Hahn zur Oberbürgermeister-Wahl 2012. Gera braucht dringend einen Neuanfang, um den Stillstand, der nach der Bundesgartenschau 2007 eingetreten ist, zu überwinden und sich aus der selbstverschuldeten landespolitischen Isolation zu befreien. Die parteilose Wirtschaftswissenschaftlerin verfügt über die fachlichen Fähigkeiten und die menschlichen Charaktereigenschaften, Gera wieder voranzubringen.

Der Leiterin des größten Thüringer Finanzamtes ist zuzutrauen, dass sie den städtischen Haushalt in Ordnung bringt und damit finanzielle Spielräume für die weitere Stadtenwicklung eröffnet. Wir stimmen in den Zielen überein: Zuerst müssen an allen allgemeinbildenden Geraer Schulen zeitgemäße Bedingungen geschaffen werden. Da gab es seit 2007 nur Ankündigungspolitik. Was investiert wurde, ist dem Konjunkturprogramm der CDU-geführten Bundesregierung zu verdanken. Zweiter Schwerpunkt sei, Straßen, Brücken und Bürgersteige in Ordnung zu bringen.

Dr. Hahn hat beim Aufbau der Thüringer Finanzverwaltung – sie leitete die Finanzämter in Greiz und Jena und steht jetzt dem Geraer Finanzamt vor – bewiesen, dass die eine große Behörde leiten kann. Mit dem Europäischen Kulturdialog hat sie ein Forum geschaffen, mit dem Gera weit über Thüringen hinaus für Aufmerksamkeit sorge durch hochkarätige Veranstaltungen mit namhaften Persönlichkeiten aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft. Diese Kontakte können für unsere Stadt nur von Nutzen sein.

Ich hatte gehofft, dass eine Geraerin oder ein Geraer zur OB-Wahl antritt. Mit Dr. Viola Hahn geht dieser Wunsch in Erfüllung. Sie ist in Gera geboren, lebt in Lusan. Sie versteht die Menschen und ihre Mentalität – und das ist eine Grundvoraussetzung, dass die Bürgerinnen und Bürger wieder Vertrauen schöpfen. Sie werde dem Stadtrat, der in den letzten Jahren auf Kurzarbeit gesetzt war und oft vor vollendete Tatsachen gestellt wurde, wieder in die Rolle versetzen, die ihm als von der Bürgerschaft demokratisch legitimierten Vertretung gebührt. Mit ihrer Sachlichkeit, der jegliches Ideologiegehabe fremd ist, wird sie nicht nur die Unterstützung der „Geraer Allianz für einen Neuanfang in der Stadt“ aus CDU, Wählervereinigung „Arbeit für Gera“ und FDP haben, sondern breite Mehrheiten im Stadtrat finden, bin ich optimistisch.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

0174 – 3477085

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Adresse

An der Froschweide 2A
An der Froschweide 2A
Gera - Kleinaga
Gera - Kleinaga
07554
07554